M

Die Agentur für Storytelling, Markenführung, History Marketing und integrierte Kommunikation.

MCS.1: Die Sprache des Designs

Leonardo Da Vincis Mona Lisa ist sein bestes Werk. Warum? Weil das alle sagen. Muss ich es deshalb gelungen finden? Prof. Dr. Thomas Friedrich von der Hochschule Mannheim sagt: Nein. Jede Gestaltung, jedes Design „spricht“ anders zu uns. Und trifft manchmal nicht unseren Ton. Ist es nun Aufgabe eines Designers, eine universelle Sprache zu finden? Was ist gutes Design? Fragen, denen wir gemeinsam bei der kommenden MCS.1-Veranstaltung am 11. September 2019 ab 18.00 Uhr auf den Grund gehen.

Poster für die MCS.1 Veranstaltung "Die Sprache des Designs"
Was leistet Design für die Kommunikation? Gibt es allgemein gültige Kriterien für gutes Design? Diesen und anderen Fragen gehen wir mit Prof. Dr. Thomas Friedrich auf den Grund. © Birke und Partner / www.birke.de

Prof. Dr. Thomas Friedrich wäre wohl nicht Philosoph geworden, wenn er nicht gerne die Dinge „von Grund auf“ erklären wollte. Denn, um überhaupt über Ästhetik reden zu können, um herauszufinden, was „gutes“ Design ist, so macht er uns schnell klar, müssten erst gewisse Begrifflichkeiten und ihre Differenzierung geklärt werden. Begrifflichkeiten, die er für die an diesem Abend folgende Diskussion ausgiebig ausrollte. Unser Rüstzeug im Design-Diskurs: die Unterscheidung von Produktions- und Rezeptionsästhetik. Also: Was hat sich der Designer bei seinem Objekt gedacht? Und: Wie gebraucht der Nutzer dieses Objekt letztlich?

Wirklichkeit – das Jahresthema im MCS.1

Wie oft fragen Sie sich im Alltag, wie Ihre Wirklichkeit entsteht? Prüfen Sie jede News, jeden Instagram-Post und jedes Foto auf seinen Wahrheitsgehalt? Das Thema „Wirklichkeit“ ist komplex und der Umgang damit im Bereich der Kommunikation essenziell. Grund genug, dass wir uns im MCS1, dem Veranstaltungsformat von Birke und Partner, dem Thema aus den verschiedensten Perspektiven nähern.

In der kommenden Veranstaltung im MCS.1 beleuchten wir modernes Design als Kommunikationsmedium. Wir laden Sie herzlich ein zum Vortrag von Prof. Dr. Thomas Friedrich zum Thema

„Die Sprache des Designs“
am 11. September 2019
ab 18.00 Uhr

Wie beurteilen wir gutes Design? Welche Bedingungen muss ein Design erfüllen, um als Kommunikationsmedium zu wirken? Was bedeutet Storytelling im Design?

Die Sprache des Designs – Wirklichkeit und wahre Schönheit

Jedes Design spricht zu uns, in Funktion, Form und als Instrument des Storytellings. In seinem Vortrag ergründet Prof. Dr. Thomas Friedrich die ästhetischen Grenzen guten Designs, wirft einen Blick auf Gebrauchsspuren und identifiziert Schnittstellen von Produktion und Konsum, an denen die Betrachter von Objekten selbst zu Designern und Erzählern einer eigenen Geschichte werden.

Unser Gast: Prof. Dr. Thomas Friedrich

Prof. Dr. Thomas Friedrich ist Leiter des Instituts für Designwissenschaft an der Hochschule Mannheim, Gründungsmitglied der Gesellschaft für Designgeschichte und Verfasser und Herausgeber zahlreicher Publikationen zum Thema Design, Ästhetik und Philosophie. In seinen Schriften beschäftigt er sich mit Rezeptions- und Produktionsästhetik und einer Medienphilosophie von Zeichen, Bild und Sprache. Es erwarten Sie interessante Einblicke und eine anregende Diskussion zur Sprache des Designs.

Sie möchten teilnehmen? Bitte teilen Sie uns mit, ob wir Sie – auch gerne mit Begleitung – bei uns im MCS.1 begrüßen dürfen – per Mail rosa.feigs@birke.de oder telefonisch unter 09131 8842-17.

HINWEIS: Ausreichend Parkplätze stehen hinter dem Gebäude zur Verfügung. Die Agenturräume befinden sich im dritten Stock. Ein Fahrstuhl ist vorhanden.

zurück